Rot-Weiss Cuxhaven Basketball

Basketball lebt!!!

MOB & friends | Die Entstehung des MOB.....oder wie alle begann


MOB & friends

Es begab sich in den rauhen Herbstmonaten des Jahres 2003, da trafen sich zwei Jungs, um sich dem lokalen Sport ihrer Heimatstadt ein wenig näher zu bringen. Sie hatten durch den damaligen Manager Knut Spreckelsen der Basketballabteilung des Rot-Weiss Cuxhaven schon einiges über die Erfolge der hiesigen Mannschaft erfahren. Es bestand nun die Möglichkeit, auf einer Auswärtstour nach Hamburg ein Basketballspiel unserer Truppe live mitzuerleben. Unsere Leistung als „Fans“ war schon recht ansprechend, denn wir hatten zu zweit die Halle in Hamburg klar in unserer Hand. Mit steigendem Konsum köstlicher, kühler Getränke stieg auch unsere Freude an der lautstarken Unterstützung unseres Teams. Auf der Rücktour wurde uns dann langsam klar, dass wir uns einen Namen geben mussten. Einen, der zu uns und unserer Philosophie passen würde. Wir dachten dabei an lautstarke Massen wie z. B. das arme Volk aus dem Mittelalter, das sich regelmäßig gegen den reichen Adel auflehnte und ihre Forderungen lautstark kundtat. Doch wer möchte sich schon gern als „Pöbel“ bezeichnen lassen. Es musste etwas „neumodisches“ her. Nach langer Überlegung hatten wir den richtigen Namen gefunden: 


"MOB"

 

Der Duden bestätigte diese Wahl; Mob der;-s [engl] (Pöbel, Pack, Gesindel, kriminelle Bande, organisiertes Verbrechtertum). Wir hatten somit unseren Namen gefunden. Für die nächste Auswärtstour suchten wir uns dann nochmals Verstärkung. Nicht nur, dass wir unsere Gruppe von 2 auf 3 Personen verstärkten, wir konnten nun auch die berüchtigte "Heule" zu unserem Team zählen. Berlin war nun voll in unserer Hand, was bei 5 gegnerischen Fans auch nicht sonderlich schwierig war. Seitdem unterstützen wir regelmäßig unser Team und zählen mittlerweile um die 50 Mitglieder. In diesem langen Zeitraum bleibt es nicht aus, dass es durch familiäre und berufliche Veränderungen einige Wechsel innerhalb des MOB gab.


Mittlerweile hat sich viel getan: Der MOB konnte seinen 10. Geburtstag, die Cuxhaven BasCats, mit denen wir alle in der 2. Bundesliga eine tolle und spannende Zeit hatten, gibt es nicht mehr. Um so erfreulicher, dass es durch das Engagement einer "basketballverrückten" Gruppe weiterhin hochklassigen Basketball in Cuxhaven gibt. Es wird spannend sein, direkt mitzuerleben wohin die Reise noch geht.


Wir freuen uns auf die nächsten Heimspiele und wünschen uns weitere Mitstreiter, die uns auf unseren Touren in die "weite Welt" oder auch in der heimischen Halle unterstützen.


Der Fanclub hat einen eigenen Webauftritt! Schaut doch mal rein! KLICK MICH