Rot-Weiss Cuxhaven Basketball

Basketball lebt!!!

19.11.2016 - Brillante 1. Halbzeit von Rot-Weiss Cuxhaven

Die ersten 20 Minuten waren sicherlich die mit Abstand besten der bisherigen Saison. Perfekte Ballstafetten, tolle Anspiele und eine bärenstarke Defensivearbeit kennzeichneten die 1. Halbzeit. So lagen die Rot-Weissen gegen ALBA Berlin zur Pause bereits mit 47:22 vorn.


RW Cuxhaven - ALBA Berlin 79:65 (27:16, 20:6, 18:21, 14:22) Das Spiel litt besonders in der 2. Halbzeit unter den umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen. Beide Trainer schüttelten immer wieder nur mit dem Kopf, schauten sich gegenseitig mehrfach ungläubig an. Die Spieler beider Mannschaften wussten überhaupt nicht mehr wie sie verteidigen sollten, ein Pfiff folgte auf den anderen. Alleine 35 Fouls ahndeten die Refs in der 2. Halbzeit und das in einem völlig fairen Spiel.  An einen Spielfluss war somit überhaupt nicht zu denken, dafür fanden sich die Spieler folglich fast nur noch an der Freiwurflinie wieder. Beide Teams trafen von dieser Position jedoch schwach. Von den insgesamt 63 Freiwürfen(!) fanden nur 34 das Ziel.

Berlin in der 2. Halbzeit wesentlich stärker. Nach der hohen 59:29 Führung kämpften sich die jetzt sehr gut spielenden Berliner Punkt für Punkt heran, ohne den RW Cuxhaven, die mit Dylan Travis (27 Punkte, 7 Rebounds, 5 von 7 Dreiern) den herausragenden Schützen in ihren Reihen hatten, den Sieg noch nehmen zu können. Am Ende stand ein völlig ungefährdeter 79:65 Erfolg, der vierte in Folge, an der Anzeigentafel der Rundturnhalle.



Punkte: Buthmann 1, Pujadas 3, Triginer 2, Petrovcic 1, Krastins, Spanja 6, Travis 27, Artiles, Cvetanovic 11, Dierickx 12, Schmitt 5, Petkovic 11

[zurück]